Mittels 3D Raumplaner App die Wohnung neu gestalten

Wenn die eigene Einrichtung langweilig erscheint, wird es Zeit für ein neues Interieur oder zumindest für ein neues Arrangieren der vorhandenen Möbelstücke. Sollte der Schrank vielleicht in die be-1230271_640andere Ecke? Und passt die Sofagarnitur nicht eigentlich viel besser direkt vor das Fenster? Wer sich ausprobieren will, der muss einiges an Muskelkraft und Zeit mitbringen, denn Möbel zu verrücken ist mit einer Menge Anstrengung verbunden. Hinzu kommt die Belastung für den Boden. Unschöne Kratzer im Parkett sind nicht selten das Ergebnis solcher Umräumaktionen. Wesentlich einfacher ist es, das neu Gestalten des Raums mittels einer 3D Raumplaner App durchzuführen.

Ob einzelnes Zimmer oder ganze Wohnung – so geht es einfach und schnell

Mit einer 3D Raumplaner App lassen sich die wichtigen Fragen beantworten, die sich jeder stellt, der seinem Zuhause ein Makeover verleihen möchte. Welche Wandfarbe soll für das Wohnzimmer gewählt werden? Und passt der neue Bücherschrank wirklich noch zwischen Sofa und Kommode? Bevor hier eventuell sogar Geld für Möbelstücke ausgegeben wird, die sich letztlich doch nur halb so gut im Raum machen, sollte die 3D Raumplaner App zu Rate gezogen werden.

Mit solch einer App, die für den PC, das Tablet und das Smartphone erhältlich ist, können die Räume dreidimensional betrachtet und virtuell eingerichtet werden. Vom Sofa aus lassen sich so unterschiedliche Stellmöglichkeiten und Möbel-Arrangements ausprobieren. Dabei beginnt man, den Raum erst einmal als Grundriss zu erstellen. Natürlich wird die App noch mit weiteren Informationen gefüttert, dazu gehört beispielsweise, wo sich die Türen und Fenster befinden oder welche Boden vorhanden ist.

Danach kann das Einrichten beginnen

Weiß die App, wie der Raum aufgebaut ist, kann das Möblieren beginnen. Dazu stellt die App verschiedene Möbelstücke in einer Auswahl bereit. Diese können nun an die gewünschte Stelle gezogen werden. Dadurch füllt sich der Raum virtuell und man sieht direkt, wie sich die einzelnen Möbelstücke an der gewählten Stelle optisch machen. Besonders professionell aufgemachte Apps führen in dieser Auswahl sogar Möbelstücke bekannter Hersteller, die also tatsächlich einmal im eigenen Interieur landen könnten.

So wird das Erstellen des 3D Raumes noch realistischer. Es muss zudem nicht immer die App sein. Es lassen sich auch spezielle Online-Raumplaner finden, die direkt ohne eigenständiges Programm genutzt werden können. Mit ein wenig Ausprobieren wird sich jeder schnell mit den Apps und Programmen zurechtfinden und mit Sicherheit viel Vergnügen daran haben, seine Wohnung immer wieder neu einzurichten. Und wenn ein 3D Entwurf gefällt, kann er als Vorlage für das eigentliche Möblieren genutzt werden.